Schlafstörungen

Können Sie abends nur schwer einschlafen? Fühlen Sie sich in der Früh ausgeruht und bereit für einen neuen Tag, oder unausgeschlafen und energielos?

Schlafstörungen können unsere Gesundheit massiv beeinträchtigen

Regelmäßiger Nachtschlaf ist äußerst wichtig für unsere Gesundheit. Wer auf Dauer nicht ausreichend schläft, wird früher oder später krank. In der vermeintlich passiven Phase des Tages laufen lebenswichtige Regenerations- und Verarbeitungsprozesse ab. Ohne diese nächtlichen Abläufe verlieren Körper, Geist und Seele mit der Zeit an Leistungsfähigkeit.

Schlafen fördert die Gesunderhaltung unseres Körpers, kann Erkrankungen vorbeugen und die Heilung von Krankheiten unterstützen. Der Volksmund weiß, dass es hilft, sich bei einer Krankheit „gesund zu schlafen“. Wie wichtig erholsamer Schlaf für das persönliche Wohlbefinden ist, zeigt sich, wenn einmal oder über einen längeren Zeitraum hinweg ein paar Stunden Nachtschlaf fehlen.

Einschlafstörungen und unruhigen Schlaf sollten wir behandeln

Schlaf unterstützt die Funktionsfähigkeit des Immunsystems und hat einen positiven Einfluss auf das Herz-Kreislauf-System, das Gewicht, das Gemüt und den Bewegungsapparat. Zudem laufen während des Schlafens wichtige Reinigungsprozesse ab, die den Körper von Abfallstoffen befreien. Ausreichend Schlaf kann Erschöpfung und Burnout vorbeugen. Er macht zudem deutlich leistungsfähiger, konzentrierter und damit auch erfolgreicher. Der erwachsene Mensch braucht sieben bis neun Stunden Schlaf, um den Vortag zu verarbeiten und sich zu regenerieren.

Innere Unruhe, Nervosität und Stress hindern uns am Einschlafen

Es gibt zahlreiche Faktoren, die den Schlaf auf natürliche Weise beeinflussen können. Nicht jedes Schlafproblem bedeutet gleich eine Störung. So verändert sich das Schlafpensum mit dem Lebensalter. Außerdem hat jeder Mensch einen individuellen Biorhythmus, der ebenso Einfluss auf den Tages- und Nachtverlauf hat. Ebenso kann die Natur, und hier vor allem der Mond, die Schlafqualität beeinträchtigen.

Die Hauptursachen von Schlafstörungen liegen unter anderem in starkem Stress, Überbelastung, Konflikten, Mobbing, Ängsten, Sinn- oder Lebenskrisen begründet. Auch falsches Essen und Trinken sowie eine Erkrankung können sich auf unsere Schlafqualität negativ auswirken. Die Hintergründe sind sehr verschieden und individuell.

Nervenruh forte – die Einschlafhilfe auf Basis von Baldrian, Hopfen und Passionsblume

Die meisten Probleme treten beim Einschlafen auf. Auf Grund von innerer Unruhe, Nervosität und Stress fällt es schwer, abzuschalten. Körper und Geist kommen nicht zur Ruhe, man findet keinen Schlaf.

Eine sanfte Unterstützung bei Einschlafstörungen bietet das pflanzliche Beruhigungsmittel Nervenruh forte. Die beruhigenden Wirkstoffe der drei enthaltenen Heilpflanzen Baldrian, Hopfen und Passionsblume sorgen dafür, dass Ruhe und Entspannung einkehren. Das Einschlafen wird dadurch erleichtert und ein erholsamer Schlaf stellt sich ein.